Oh du schöne Weihnachtszeit!

© Zisterziensermuseum Kloster Walkenried, Foto: Günter Jentsch
© Zisterziensermuseum Kloster Walkenried, Foto: Günter Jentsch

Sie steht schon vor der Tür – die für viele Menschen schönste Zeit des Jahres. Die Advents- und Weihnachtszeit ist in den deutchen Welterbestätten ein besonders stimmungsvolles Erlebnis. Elf Weihnachtsmeldungen haben wir heute für Sie zusammengestellt.
Viel Spaß beim Stöbern
Annette Klemm, Medienarbeit

»

Weihnachtsmarkt im Kloster oder unter Tage

© Günter Jentsch
© Günter Jentsch

Die Vielfalt des Welterbes ist im Harz auch zur Weihnachtszeit spürbar. Während das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zu Kerzenscheinführung und Nikolaus-Museumstour einlädt, kann das Weltkulturerbe Rammelsberg im alten Roeder-Stollen, in festlichem Kerzenglanz und mit weihnachtlichen Klängen erkundet werden.

Weitere Informationen »

Goslarer Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald

© Stefan Schiefer Quelle GOSLAR marketing gmbh
© Stefan Schiefer Quelle GOSLAR marketing gmbh

Goslar bezaubert mit seinen schmalen Gassen, schieferverkleideten Fachwerkhäusern und nostalgischem Flair.
Inmitten dieser verträumten Kulisse der historischen Altstadt findet vom 27. November bis 30. Dezember 2019 der Goslarer Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald statt.
Handgemachte Produkte, Kunsthandwerk und leckere Spezialitäten der Region liefern reichlich Geschenkideen.

Weitere Informationen »

Markt der schönen Dinge in Wittenberg

© WittenbergKultur e.V.,TI Lutherstadt Wittenberg
© WittenbergKultur e.V.,TI Lutherstadt Wittenberg

Rund um die einzigartige Kulisse des Wittenberger Marktes laden Mandelbrenner, Glühweinverkäufer und Handwerker zum Bummel auf dem Weihnachtsmarkt ein. Beim Markt der schönen Dinge bieten zahlreiche regionale und überregionale Künstler und Kunsthandwerker in den geschichtsträchtigen Räumen der Cranach-Häuser und auf Ihren historischen Höfen Hochwertiges und Fantasievolles zum Kauf an.

Weitere Informationen »

Die Feuerzangenbowle in geschichtsträchtiger Kulisse

© Trier Tourismus und Marketing GmbH
© Trier Tourismus und Marketing GmbH

Nostalgiekino mit Schuss – auch in diesem Jahr kehrt der Kultfilm "Die Feuerzangenbowle" zurück auf die große Leinwand, mitten im unverwechselbaren Ambiente des mittelalterlichen Frankenturms in Trier. Gezeigt wird der Schwarz-Weiß-Klassiker zwischen dem 29. November 2019 und dem 4. Januar 2020 jeweils freitags und samstags um 20 Uhr.

Weitere Informationen »

Weihnachtszauber in Speyer

© Klaus Venus
© Klaus Venus

Vom 25. November 2019 bis 6. Januar 2020 können sich Speyerer Gäste vor der alten Münz bei Glühwein und allerlei Leckereien auf dem historischen Weihnachts- und Neujahrsmarkt kulinarisch auf Weihnachten einstimmen. Weitere Highlights, die den Weihnachtsmarkt umrunden, sind die Kinderbackstube, die Schlittschuhbahn am Fuße des Altpörtels und das große Feuerwerk „Altpörtel in Flammen“ am 03. und 19. Dezember 2019 um 19:30 Uhr.

Weitere Informationen »

Weihnachten im UNESCO-Welterbe in Potsdam

© SPSG/PMSG, André Stiebitz
© SPSG/PMSG, André Stiebitz

In der Advents- und Weihnachtszeit stehen in Potsdams preußischen Schlössern vier Weihnachtsmärkte auf dem Programm – am Schloss Charlottenburg und am Jagdschloss Grunewald in Berlin, am Schloss Königs Wusterhausen sowie im Belvedere Pfingstberg in Potsdam. Führungen verraten Wissenswertes über höfische Weihnachtsbräuche. Musikfreunde kommen in zahlreichen Konzerten und Musiktheater-Aufführungen auf ihre Kosten. Auch für Familien mit Kindern gibt es zahlreiche Veranstaltungen passend zur Weihnachtszeit.

Weitere Informationen »

Weihnachten auf Zeche Zollverein

©
©

Auch in der kalten Jahreszeit gibt es auf Zollverein viel zu entdecken: Die 150 Meter lange Eisbahn auf der Kokerei, lustige Weihnachtsführungen, ein Designer-Wintermarkt auf Schacht XII und verschiedene kulturelle Veranstaltungen stimmen die Besucher des Welterbes auf die Weihnachtszeit ein.

Weitere Informationen »

Weihnachtszauber in Hildesheim

© Van der Valk Hotel
© Van der Valk Hotel

Wenn die Straßenlaternen Nikolausmützen tragen, adventliche Musik zu hören ist und der süße Duft von gebrannten Mandeln durch die Innenstadt weht, dann beginnt in Hildesheim die Vorweihnachtszeit. Vom 25. November bis 29. Dezember zaubert der Weihnachtsmarkt eine besondere Atmosphäre mit traditionellen Holzhütten, die in der Gestaltung ihrer Fassaden den Fachwerkstil von Alt-Hildesheimer Gebäuden aufgreifen.

Weitere Informationen »

Glühweinduft im Klosterhof Maulbronn

© Stadt Maulbronn
© Stadt Maulbronn

Holz- und Filzarbeiten, Floristik, Krippen, Schmuck, Spielzeug und anderes Kunsthandwerk: der Weihnachtsmarkt Maulbronn bestickt am 2. Adventswochenende mit einem bemerkenswert hohen Niveau. Musik- und Gesangsgruppen sorgen für besinnliche Augenblicke: Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen und Märchen und Geschichten aus aller Welt bieten kleinen und großen Weihnachtsmarktbesuchern (ent)spannende Momente.

Weitere Informationen »

Willkommen im winterlichen Kassel!

© Grimmwelt Kassel
© Grimmwelt Kassel

In Kassel ist das vorweihnachtliche Markttreiben untrennbar mit den weltberühmten Märchen verknüpft, die von den Brüdern Grimm in Kassel niedergeschrieben wurden. Auf Rotkäppchen und viele andere Märchenfiguren trifft man in diesem Winter übrigens auch in der Kasseler GRIMMWELT: Hier beschäftigt sich ab 13. November die Sonderausstellung ‚Rotes Käppchen, blauer Bart‘ auf spannende Weise mit der Bedeutung der Farben im Märchen.

Weitere Informationen »

Seemannsweihnacht in Wismar

© TZ Wismar, Christoph Meyer, paperheroes
© TZ Wismar, Christoph Meyer, paperheroes

Stilvoll eingerahmt vom hell erleuchteten Rathaus, der berühmten Wismarer Wasserkunst und den farbenfrohen Giebelhäusern findet vom 25. November bis zum 22. Dezember 2019 auf dem historischen Wismarer Marktplatz der traditionelle „Wismarer Weihnachtsmarkt“ statt. Ein in Norddeutschland besonderes und einmaliges Ereignis ist die traditionelle Seemannsweihnacht am dritten Advent. Fischer und Seeleute bedanken sich für das erfolgreiche zu Ende gehende Jahr und fahren dann mit den mit Lichtern geschmückten Schiffen gegen 16.00 Uhr zur letzten abendlichen Ausfahrt zur See hinaus.

Weitere Informationen »
© 2016 UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V. | gefördert aus den Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt


UNESCO-Welterbestätten
Deutschland e.V.


Kornmarkt 6
06484 Quedlinburg

Pressekontakt: Annette Klemm
Tel. +49 (0)2633 4734918
Fax +49 (0)3946 8112-56

Mail presse@unesco-welterbe.de
Web http://www.unesco-welterbe.de

Diese E-Mail ist kein Spam. Sie erhalten sie als registrierter Benutzer.

Sie wünschen keine Informationen mehr per E-Mail? » Newsletter abmelden