Weihnachtszeit in deutschen Welterbestätten

© Weihnachtsmarkt in Bremen - BTZ Bremer Touristik-Zentrale
© Weihnachtsmarkt in Bremen - BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Wir haben Ihnen heute Tipps für die anstehende Weihnachtszeit und aktuelle Ausstellungen auf Zeche Zollverein und in der Völklinger Hütte zusammengestellt. Es gibt also auch im Winter viele Reiseanlässe für einen Besuch unserer einzigartigen Welterbestätten. Ihnen einige anregende Ideen und einen schönen Herbst, wünscht
Annette Klemm, Medienarbeit für die UNESCO Welterbestätten Deutschlands

»

Weihnachtsmarkt im Kloster Maulbronn

© Staatl. Schlösser u. Gärten Bad.-Württ., Achim Mende
© Staatl. Schlösser u. Gärten Bad.-Württ., Achim Mende

Ene ganz besondere Atmosphäre auf dem Weihnachtsmarkt im Innenhof des Zisterzienserklosters verzaubert mit 120 Verkaufsständen die Besucher. Charakteristisch für den Maulbronner Weihnachtsmarkt sind Buden regionaler Kunsthandwerker, von denen manche schon seit Jahrzehnten Krippen, Schmuck, Holz- und Filzarbeiten anbieten. Besucher des Weihnachtsmarktes können zudem an Führungen durch das ehemalige Zisterzienserkloster teilnehmen.

Weitere Informationen »

Wenn Wintermärchen wahr werden

© Kassel Marketing GmbH Paavo Blofield
© Kassel Marketing GmbH Paavo Blofield

Wussten Sie, dass Kassel als „Hauptstadt der Waschbären“ gilt? In den 1930er-Jahren wurden die aus Nordamerika stammenden Tierchen am nahe gelegenen Edersee ausgesetzt und sind inzwischen überall in Deutschland ansässig – die meisten von ihnen rund um Kassel. Und die Waschbären machen keinen Winterschlaf – genauso wenig wie Kassel selbst. Denn auch in der kalten Jahreszeit erwartet Kassel die Besucher mit vielen märchenhaften Erlebnissen, die es so nur in der documenta-Stadt gibt …

Weitere Informationen »

Weihnachtszauber in Welterbekulisse

© LTM - Olaf Malzahn
© LTM - Olaf Malzahn

Die Lübecker Altstadt, die in diesem Jahr 875 Jahre alt wird, erstrahlt ab 26. November im vorweihnachtlichen Lichterglanz und lädt bis Ende Dezember zu einem Bummel über ihre Weihnachtsmärkte ein. Weit über Lübecks Grenzen hinaus bekannt ist der Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital, der in diesem Jahr nach der Restaurierung des historischen Gebäudes seinen 50. Geburtstag feiert.

Weitere Informationen »

Seemannsweihnacht in Wismar

© TourismusZentrale Wismar - H. Volster
© TourismusZentrale Wismar - H. Volster

Das Rathaus ist hell erleuchtet, die farbenfrohen Giebelhäuser und die berühmte Wismarer Wasserkunst bilden eine festliche Kulisse für den traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz der Hansestadt. Am dritten Advent wird die traditionelle Seemannsweihnacht gefeiert, mit maritimem Weihnachtsmarkt am Alten Hafen, knisterndem Feuer und weihnachtlich geschmückten Schiffen. Bei der Lichterfahrt legen die hell erleuchteten Fischkutter, Traditionssegler und Fahrgastschiffe ab zu einer letzten abendlichen Fahrt zur See.

Weitere Informationen »

Albert Renger-Patzsch. Die Ruhrgebietsfotografien

© Ruhr Museum; Foto: Rainer Rothenberg
© Ruhr Museum; Foto: Rainer Rothenberg

Auch ein Reiseanlass im Winter: Das Ruhr Museum zeigt aktuell auf der Bunkerebene in der ehemaligen Kohlenwäsche auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein 100 Bilder von Stadtrand- und Haldenlandschaften, Landstraßen, Hinterhöfen und Vorstadthäusern, Schrebergärten und Zechenanlagen im Ruhrgebiet zwischen 1927 und 1935.

Weitere Informationen »

Christian Boltanski: Die Zwangsarbeiter- Völklinger Hütte

© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Franz Mörscher
© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Franz Mörscher

In den letzten Jahren hat das Weltkulturerbe Völklinger Hütte den Forschungsstand zu den Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern der Völklinger Hütte erweitert und präsentiert. Der französische Weltkünstler Christian Boltanski realisiert einen Erinnerungsort im Weltkulturerbe Völklinger Hütte für die Menschen, die in der Völklinger Hütte Zwangsarbeit verrichten mussten. Ein emotionales Kunstwerk, das die Erinnerung an diese Menschen wachhält und erlebbar werden lässt.

Weitere Informationen »

Alle 44 deutschen Welterbestätten auf einen Blick

©
©

Die Reise zu den UNESCO Welterbestätten in Deutschland kann beginnen. Auf neuen Baumwoll-Stoffbeuteln in apfel-grün oder schwarz werden in ansprechendem Design alle 44 Welterbestätten präsentiert. Mit dem Motto „Wir sind Welterbe“ wird somit ein verbindendes Element aller deutschen Welterbestätten geschaffen.

Weitere Informationen »

Deutschlandkarte mit allen 44 UNESCO Welterbestätten

© UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V.
© UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V.

Jedes Jahr entscheidet die UNESCO über die Neuaufnahme von Welterbestätten. Mit unserem Flyer informieren wir stets aktuell über alle Welterbestätten in Deutschland. Die Deutschlandkarte gibt einen Überblick über alle deutschen Welterbestätten und auf der Rückseite kurze Informationen dazu. Druckfrisch liegt jetzt der Flyer für das laufende Jahr vor und hat nun auch die neu hinzugekommenen Welterbestätten Archäologischer Grenzkomplex Haithabu und Danewerk im Norden sowie den Naumburger Dom im Osten auf der Karte verortet.

Deutschlandkarte zum Download »
© 2016 UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V. | gefördert aus den Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt


UNESCO-Welterbestätten
Deutschland e.V.


Kornmarkt 6
06484 Quedlinburg

Pressekontakt: Annette Klemm
Tel. +49 (0)2633 4734918
Fax +49 (0)3946 8112-56

Mail presse@unesco-welterbe.de
Web http://www.unesco-welterbe.de

Diese E-Mail ist kein Spam. Sie erhalten sie als registrierter Benutzer.

Sie wünschen keine Informationen mehr per E-Mail? » Newsletter abmelden