Winter in deutschen Welterbestätten

© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Gerhard Kassner
© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Gerhard Kassner

Wir haben Ihnen einige Tipps für die kommende, kühlere Jahreszeit zusammengestellt. Schließlich lohnt es sich auch im Winter, unsere wundervollen Welterbestätten zu besuchen. Dafür bieten sich Industriedenkmäler genau so an wie Museen oder beispielsweise die Wartburg. Warm eingepackt empfiehlt sich neuerdings eine Podcasttour durch Bremen, und Anfang kommenden Jahres sollen die Bauaktivitäten für den neuen Landschaftspark auf der Loreley zum Abschluß kommen. Ihnen ein paar anregende Ideen und einen schönen Herbst, wünscht
Annette Klemm, Medienarbeit für die UNESCO Welterbestätten Deutschlands

»

Loreley-Plateau wird neu gestaltet

© Godehard Juraschek
© Godehard Juraschek

Knapp 194 Meter hoch über dem Fluss erhebt sich der markante Felsen der Loreley – das weltweit wohl berühmteste Wahrzeichen im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Zur Zeit entsteht dort ein neuer Kultur- und Landschaftspark. Dem Loreleylied folgend, werden Aspekte der Ruhe, aber auch die Mythen und die Dramatik der Romantik aufgriffen und für den Besucher erlebbar gemacht. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 vorgesehen, so dass der neue Park im Frühjahr 2019 eröffnet werden kann.

Weitere Informationen »

Bremen für die Ohren

© BTZ Bremen - Maike Bialek
© BTZ Bremen - Maike Bialek

Die Möwen kreischen, die Straßenbahn rumpelt und das Brummen des Kaffeerösters durchdringt die Stille – so hört sich Bremen an! In ihrer neuen Reihe begibt sich die Bremer Touristik-Zentrale auf die Suche nach spannenden und ungewöhnlichen Geschichten und zaubert daraus kurzweilige Appetithäppchen, die als sogenannte Podcasts online angehört oder aufs eigene Handy herunter geladen werden können.

Weitere Informationen »

Fünf Museen, ein Weltkulturerbe

© Bernd Weingart
© Bernd Weingart

20 Jahre UNESCO Weltkulturerbe Museumsinsel stehen im kommenden Jahr an. Nofretete, Pergamonaltar und das Ishtar-Tor zählen zu den wichtigsten Ausstellungsstücken der fünf Museen. Alle Museen der Museumsinsel an einem Tag zu besuchen ist zwar ziemlich ambitioniert, aber mit nur einem Ticket möglich. Der Eintritt für Besucher unter 18 Jahren ist frei. Der reguläre Preis beträgt 18,- €, ermäßigt 9,- €

Weitere Informationen »

Die Burg mit Welterbetitel

© Wartburg-Stiftung
© Wartburg-Stiftung

Die Wartburg ist zu jeder Jahreszeit ein lohnendes Ziel – deshalb ist hervorragend erhalten Burg des deutschen Mittelalters 365 Tage im Jahr geöffnet. Bei einer kurzweiligen Führung durch das Hauptgebäude erleben Besucher große Geschichte und kleine Geschichten. Im Anschluss an eine Führung können Besucher individuell das Museum mit der Kunstsammlung und die berühmte Lutherstube besichtigen. Im kommenden Jahr jährt sich zum 20. mal die Anerkennung als UNESCO Welterbestätte.

Weitere Informationen »

Industriekultur Völklinger Hütte

© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Franz Mörscher
© Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Franz Mörscher

Die Völklinger Hütte ist das weltweit einzige erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Eisen- und Stahlindustrie im 19. und 20. Jahrhundert. Die gigantische Hüttenanlage auf einer Fläche von 600.000 Quadratmetern wurde 1994 als erstes Industriedenkmal als UNESCO-Welterbe anerkannt und ist heute Kulturort sowie Themen- und Erlebnispark zugleich. Vom 5. November 2018 bis zum 13. April 2019 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Ausgenommen sind die Feiertage am 24., 25., und 31. Dezember.

Weitere Informationen »

Fagus-Werk

© Fagus-GreCon
© Fagus-GreCon

Seit Gründung des Unternehmens wird in dem lebenden Denkmal in Alfeld durchgängig produziert. Das lateinische Wort "fagus sylvatica" für Buche bzw. Buchenholz ist übrigens namensgebend für das Denkmal der Industriekultur, in dem aus dem Buchenholz Schuhleisten produziert werden. Ob mit öffentlicher Führung oder Video-Guide: das Fagus-Werk in Alfeld ist für Besucher täglich geöffnet. Im Winterhalbjahr von November - März von 10:00 - 16:00 Uhr. Geschlossen ist nur am 1. Januar; 24./25. und 31. Dezember.

Weitere Informationen »
© 2016 UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V. | gefördert aus den Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt


UNESCO-Welterbestätten
Deutschland e.V.


Kornmarkt 6
06484 Quedlinburg

Pressekontakt: Annette Klemm
Tel. +49 (0)2633 4734918
Fax +49 (0)3946 8112-56

Mail presse@unesco-welterbe.de
Web http://www.unesco-welterbe.de

Diese E-Mail ist kein Spam. Sie erhalten sie als registrierter Benutzer.

Sie wünschen keine Informationen mehr per E-Mail? » Newsletter abmelden